VITA

Geboren 1986 in Freiburg im Breisgau. Von 2008 bis 2014 Filmstudium an der
Filmakademie Baden-Württemberg im Bereich Regie / szenischer Film. Sein Abschlussfilm „PORN PUNK POETRY“ erhielt den Studio Hamburg Nachwuchspreis 2015 als bester mittellanger Film, sowie den Michael Ballhaus Preis bei den First Steps Awards 2014.

Seit 2015 ist Maurice Hübner freiberuflich als Regisseur für Film und Fernsehen tätig.
Die ZDF-Webserie „FAMILIE BRAUN“ wurde mit dem Deutschen Comedypreis 2016 als beste Innovation ausgezeichnet, erhielt im selben Jahr außerdem die ROMY der Akademie und gewann 2017 einen International Emmy Award in der Kategorie Short Form Series.

2016 führte er zusammen mit Pia Strietmann Regie bei der ZDFneo Serie „BLAUMACHER“. 2017/18 arbeitet er an den ertsen zwei Teilen der neuen, erfolgreichen Reihe „ELLA SCHÖN“ für den Sonntagabend im ZDF, in der Hauptrolle Annette Frier. Zur Zeit entwickelt er eine neue Serie mit der H&V Entertainment, sowie einen Kinofilm.

________________________________________________________________________________________

Born in 1986 in Freiburg/Breisgau Germany.
From 2008 to 2014 directing student at the Baden-Württemberg Film Academy.

He lives in Berlin and works as a freelance director for film and TV since 2015.
Winner of Best Directing for "PORN PUNK POETRY" at GRAND OFF Ind. Film Awards in 2015. His comedy web series „THE BRAUN FAMILY“ is winner of an International Emmy Award 2017 in the category Short Form Series. Together with Pia Strietmann he was directing the TV-Series „BLAUMACHER“. 2017/18 he worked on the first two parts of a new succesful TV-Series „ELLA SCHÖN“ for German TV-Station ZDF. Right now he is developing a brand new series and his first feature film for cinemas.

 

 

Filmography

2017/18

Ella Schön TV feature films (2x90') ZDF, Dreamtool Entertainment

 

2016/17

Blaumacher Mini-Series (6x30') ZDFneo, Dreamtool Entertainment

 

2015

Familie Braun (The Braun Family) web series (8x06') ZDF, Polyphon

 

2014

Porn Punk Poetry (40') cinema mid-lenght film, Baden-Wuerttember Film Academy in co-production with SWR, BR and ARTE

 

2012

Leftovers (20') pilot medical series, Baden-Wuerttemberg Film Academy

 

2011

Kimono (22') Baden-Wuerttemberg Film Academy in Co-Production with BR

 

2010

L'Air (14') 35mm Baden-Wuerttemberg Film Academy in Co-Production with La Fémis Paris

 

2009

Make-Down (3') experimental, Animation, Baden-Wuerttemberg Film Academy

 

 

 

Awards

2018

Nominierung Deutscher Fernsehpreis 2018 Beste Comedy für "Blaumacher"

 

2017

International Emmy Award - Short Form Series für "Familie Braun"

 

2016

Deutscher Comedypreis Beste Innovation "Familie Braun"

Premios Ondas Special Mention "Familie Braun", Spanien

 

2015

Beste Regie für "Porn Punk Poetry", GRAND OFF Independent Film Awards Warschau, Polen

Publikumspreis Beste Serie für "FAMILIE BRAUN", Filmfestival Mannheim Heidelberg

Lobende Erwähnung für "FAMILIE BRAUN" New Creators Award, Filmfestival Mannheim Heidelberg

MFG Drehbuchförderung für den Spielfilm "MARATHON" zusammen mit Kerstin Laudascher

Gewinner "Bester mittellanger Film" Studio Hamburg Nachwuchspreis für "Porn Punk Poetry"

Nominierung "Beste Regie" Studio Hamburg Nachwuchspreis für "Porn Punk Poetry"

36. Filmfestival Max-Ophüls-Preis im Wettbewerb mittellanger Film mit "Porn Punk Poetry"

 

2014

Michael Ballhaus Kamerapreis FIRST STEPS Award 2014 für "Porn Punk Poetry"

Nominierung für den FIRST STEPS Award 2014 in der Kategorie Mittellanger Film für "Porn Punk Poetry"

 

2013

Goldener Reiter der Jugendjury beim 25. Filmfest Dresden für "Kimono"

 

2012

Christian Nemescu Best Director Award, CineMAiubit Bukarest für "Kimono"

 

2011

Arri Schwarzfilm Produktionsförderpreis für "Kimono"

Preis für den besten Animationsfilm für "Make-Down" beim Wegiel Student FilmFestival Polen

 

2007

Produzentenclip Int. Jugend Medien Festival Berlin "Living in a Box"

 

2006

Goldmedaille Deutsche Filmfestspiele Aachen (BDFA) "Living in a Box"

Goldmedaille Bundesfestival Fantasie- und Experimentalfilm "Living in a Box"

 

2005

1. Preis 21. Videografika "Living in a Box"

 

2004

Jugendfilmpreis Stuttgart "Living in a Box"

2. Preis 20. Videografika "Farben"

Förderpreis 11. Schülerfilmfestival Reutlingen "Selbst Dann Ist"

 

2003

Silbermedaille Bundesfestival Fantasie- und Experimentalfilm "Selbst Dann Ist"

Bronzemedaille Bundesfilmfestival Spielfilm Dortmund "Death Is In Love With Us"

 

2002

2. Preis 18. Videografika "Death Is In Love With Us"

 

2001

2. Preis Jugend und Video Rostock "Bitches"

Auszeichnung Fast-Forward München "Wrong Day"

3. Preis & Sonderpreis Videotage Hamburg "Wrong Day"

 

2000

Förderpreis 9. Schülerfilmfestival "Nightmare"